„Vor Gottes Angesicht nehme ich dich an und verspreche dir die Treue in guten und in bösen Tagen, in Gesundheit und in Krankheit. Ich will dich lieben, achten und ehren, solange ich lebe. Trag diesen Ring als Zeichen unserer Liebe und Treue im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“

Mit diesen Worten spenden sich in einem feierlichen Gottesdienst Frau und Mann das Sakrament der Ehe.

Auf diesen Moment hin haben sie sich kennen gelernt, Vertrauen zueinander entwickelt, ihre Liebe zueinander entdeckt und miteinander besprochen, was das für sie bedeutet und bedeuten soll. So gewinnen beide, Frau und Mann, einen Eindruck von dem, was unsere Kirche wie folgt ausdrückt:

Christus liebt seine Kirche. Er gibt sich für sie hin und ist ihr in bleibender Liebe verbunden. Der Bund zwischen Christus und Kirche ist unlösbar. Die Ehe ist Abbild dieses Bundes zwischen Christus und der Kirche. Mann und Frau geben sich einander hin. Durch ihr Jawort und ihre Liebe treten sie in die unauflösbare Gemeinschaft. Ihren Bund heiligt und stärkt der Herr durch seine Gnade.

In unserem Pfarrbüro können Sie schon langfristig den Termin für Ihre Eheschließung vereinbaren.

Im rechtzeitigen und persönlichen Gespräch vor Ihrer kirchlichen Trauung versuchen wir Seelsorger, Ihnen bei der Gestaltung Ihrer Feier Hilfestellung zu geben.

Natürlich feiern wir mit Ihnen gerne auch Ihr Ehejubiläum. Auch hier können Sie langfristig den Termin im Pfarrbüro vereinbaren. Der mit Ihnen feiernde Priester wird Ihnen gerne bei der Gestaltung der kirchlichen Feier helfen.

Und wenn Sie zur Vorbereitung Ihres Gottesdienstes eine Arbeitshilfe brauchen, dann helfen wir Ihnen gerne weiter.